Restaurant Flößerstube – Garmisch-Partenkirchen

So richtig hausgemachtes leckeres bodenständiges Essen findet man in der Gastronomie inzwischen selten. Um so erfreuter waren wir, als wir in Garmisch-Partenkirchen, fast schon in einer Seitenstraße, die Flößerstube entdeckten. Zuerst waren wir etwas unschlüssig, wir gehen nach dem Prinzip “Lange Schlangen, gutes Essen” vor. Hier saßen nur zwei Personen auf der Terrasse und drinnen war es ganz leer. Später stellte sich sogar heraus, dass eine der Personen der Senior-Chef war.

Und doch trauten wir uns, die Mittagszeit war fast vorbei, das konnte es erklären. Und wir wurden froh.

Rehgeschnetzeltes mit Spätzle (13,80 €) stand auf der Tageskarte. Später erfuhren wir, dass das Wild vom lokalen Jäger stammt und auch so zum selber kochen erworben werden kann. Das Reh war butterzart, die Sosse mit Sahne verfeinert, sehr lecker und den Spätzle sah man schon an, dass sie selbstgemacht waren. Sie schmeckten auch so.

Die Kalbsleberknödel (11,80 €) kamen in einer Zwiebelsosse mit Kartoffeln. Foodfreak war hellauf begeistert, ist sie doch sonst in Restaurants mit dem Prädikat “superlecker” sehr sparsam.

Ausserdem probierten wir noch eine Grillpfanne oder so ähnlich, der Name ist uns entfallen. In der Pfanne serviert bekamen wir eine Bratwurst, eine Scheibe Schinkenspeck und eine Scheibe Kassler, dazu Meerrettich, Bratkartoffeln und Sauerkraut. So einfach die Zutaten, so lecker war es auch.

Das Radler 0,5 l dazu, mit Hofbräu-Bier, kostete 3,10 Euro, nicht all zu günstig aber noch ok, der Schnaps zur Verdauung, den gab es am Ende gratis dazu. Das restliche Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut, da gibt es keinen Grund zu meckern.

Wer nach Garmisch kommt, der sollte sich die Flößerstube in der Schmiedstr. 2 nicht entgehen lassen. Es gibt leckeres bezahlbares Essen ohne gelbe Hand, der Service ist nett, freundlich und zuvorkommend, hier fühlt man sich zu Hause. Davon müsste es mehr geben.

Ein Kommentar zu “Restaurant Flößerstube – Garmisch-Partenkirchen

  1. Pingback: Tag 10-12 – Auf nach Garmisch-Partenkirchen und zur Zugspitze « Von Hamburg bis Hawaii

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud